Alopecoenas norfolciensis   (?)


 
zurück
 
Norfolk-Erdtaube
(Alopecoenas norfolciensis)

 
syn. Gallicolumba norfolciensis (Latham)

 
Verbreitung:

Australien: Norfolk Island / Norfolk-Inseln

 
einheimischer Name: -

 
Größe: ca. 35 cm (Länge (?))

Aussterbedatum: nach 1780

 
Diese Art ist ursprünglich anhand einer Beschreibung von John Latham in seinem Werk 'A General History of Birds'  Vol. 8 aus dem Jahr 1823 bekannt.

Es gibt außerdem noch eine Darstellung, die 1790 von John Hunter gemalt wurde, und die definitiv diese Art zeigt. Einige Darstellungen John Hunters wurden später, etwa um 1800, von einem unbekannten Künstler (siehe Abbildung unten) kopiert. Der hier dargestellte Vogel hat große Ähnlichkeit mit der Wetar-Erdtaube (Alopecoenas hoedtii), zeigt aber durchaus auch einige Unterschiede, zum Beispiel rote Augenringe.

Ich möchte erwähnen, dass die beiden Abbildungen einerseits nahezu identisch sind, andererseits aber ein wenig von J. Lathams Beschreibung abweichen.:

NORFOLK TAUBE

LÄNGE vierzehn inches. Schnabel schwarz; Kopf und Hals bis zur Brust weiß; von letzterer bis zum Bauch schwarz; Handschwingen schwarz; Rücken und Flügel dunkel purpurn, mit einigen wenigen dunklen Zeichnungen; Schwanz matt purpurn, innere Fahnen der Federn dunkel; Beine rot.
Eine, vermutlich ein Weibchen, hatte den Kopf, und Brust, rostfarben; Rücken und Flügel grün; Handschwingen dunkel;  Bauch, Schenkel, Körper, und Unterschwanzdecken, bräunlich purpurn; die beiden mittleren Schwanzfedern rostfarben, der Rest blass bräunlich purpurn.
Eine dritte hatte den kopf, Hals, und Unterseite, weiß; Schwanz grünlich, kupfern glänzend. - Bewohnt Norfolk Island.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mittlerweile wurden auch subfossile Knochen gefunden, die die ehemalige Existenz dieser Art bestätigen.

Die Norfolk-Erdtaube wurde wohl kurz nach der Besiedlung Norfolk Islands, im Jahr 1780, ausgerottet.

 
links:

Norfolk-Erdtaube (Alopecoenas norfolciensis)


Darstellung aus 'Album of watercolour drawings of Australian natural history, owned by Robert Anderson Seton, ca. 1800'

mit freundlicher Genehmigung von Jennifer Broomhead / State Library of New South Wales

http://www.sl.nsw.gov.au

 
Referenzen:

- Dieter Luther: Die ausgestorbenen Vögel der Welt. Westarp Wissenschaften 1986
- David Gibbs, Eustace Barnes, John Cox: Pigeons and Doves, A Guide to the Pigeons and Doves of the World. Pica Press, Sussex 2001
- Trevor H. Worthy, Richard N. Holdaway: The Lost World of the Moa, Prehistoric Life of New Zealand. Indiana University Press, Bloomington 2002
- Knud A. Jønsson; Martin Irestedt; Rauri C. K. Bowie; Les Christidis; Jon Fjeldså: Systematics and biogeography of Indo-Pacific ground-doves. Molecular Phylogenetics and Evolution. 2011