Angelica nubigena   ((C. B. Clarke) P. K. Mukherjee)


 
zurück
 
Hochgebirgs-Engelwurz
(Angelica nubigena)

 
syn. Heracleum nubigenum (C. B. Clarke.)

 
Verbreitung:

Bhutan:
Indien: Sikkim

 
einheimischer Name: -

 
Größe: 1 - 2 m (Höhe)

Aussterbedatum: Letztnachweis 1849

 
Die Hochgebirgs-Engelwurz war an den Chola- und Yakla-Pässen in Bhutan bzw. Sikkim / Indien endemisch, wo sie in Höhen von 3500 bis 4200 m wuchs. Sie wurde seit dem Jahr 1849 nicht mehr gesammelt und ist daher sehr wahrscheinlich ausgestorben.

Die Wurzeln wurden angeblich von den Einheimischen als Herz-Stärkungsmittel verwendet.

Die Hochgebirgs-Engelwurz ist jedoch möglicherweise mit einer anderen Art, Angelica cyclocarpa ((C. Norman) Cannon), identisch, einer sehr ähnlichen aber weitaus größeren Art, die in der selben Region vorkommt.

 
Referenzen: