Antonechloris smaragdaria


 
zurück
 
Essex-Smaragdspanner
(Antonechloris smaragdaria maritima)

 
syn. Thetidia smaragdaria maritima

 
Verbreitung:

Großbritannien: Essex, Kent / Südost-England

 
einheimischer Name:

Essex Emerald - Großbritannien
Essex Emerald Moth - Großbritannien

 
Größe: (?)

Aussterbedatum: 1996

 
Während die Larven dieser Art auf dem europäischen Festland offenbar verschiedene Nahrungspflanzen nutzen, wo sie sich mit abgestorbenen Pflanzenteilen, die sie sich um ihren Körper herum zusammenspannen, tarnen, fand man die Raupen der endemischen britischen Unterart ausschließlich am Strandbeifuß (Artemisia maritima).

In Großbritannien war dieser Art nur aus dem Südosten Englands, aus den Grafschaften Essex und Kent bekannt, wo sie nur wenige küstennahe Standorte bewohnte, an denen ihre Raupenfutterpflanze zu finden war. In Essex wurde der Falter 1985 letztmalig gesehen, in Kent verschwand er in den Jahren 1991 bis 1992.

Im Jahr 1987 wurde der Versuch gestartet, die Unterart in Gefangenschaft zu züchten, um die Falter später an geeigneten Stellen wieder in freier Wildbahn anzusiedeln, was aber jeweils bereits nach kurzer Zeit scheiterte. So starben die letzten Vertreter dieser Unterart im Jahr 1996 in Gefangenschaft.

 
links:

Essex-Smaragdspanner (Antonechloris smaragdaria maritima)


Darstellung aus 'The moths of the British Isles, by Richard South. London, F. Warne & Co., 1907-09.'

http://www.biodiversitylibrary.org
 
links:

Essex-Smaragdspanner (Antonechloris smaragdaria maritima)


Darstellung aus 'The moths of the British Isles, by Richard South. London, F. Warne & Co., 1907-09.'

http://www.biodiversitylibrary.org

 
Referenzen: