Belocephalus micanopy   (Davis)


 
zurück
 
Big Pine Key-Kegelkopfschrecke
(Belocephalus micanopy)

 
syn. -

 
Verbreitung:

USA: Big Pine Key / Monroe-County / Florida

 
einheimischer Name: -

 
Größe: ca. 3 cm (Länge)

Aussterbedatum: (?)

 
Die Big Pine Key-Kegelkopfschrecke ist ausschließlich von der gleichnamigen Insel, dem Big Pine Key, bekannt.

Die Art lebt oder lebte in den so genannten 'Pine Rocklands', einer Vegetationsgemeinschaft bestehend aus offenen Wäldern gebildet von der Süd-Florida-Sumpfkiefer (Pinus elliottii var. densa (Little & Dorman)) mit einem Unterwuchs aus allerlei subtropischen Gewächsen, darunter auch die Florida-Silberpalme (Coccothrinax argentata ((Jacq.) L. H. Bailey)), von der sich die Big Pine Key Kegelkopfschrecke offenbar ernährt oder ernährte.

Dieser Lebensraum ist heute extrem bedroht und nur noch in einigen winzigen Arealen zu finden.

Offiziell gilt die Art als bedroht, ihr Name taucht jedoch auch immer wieder in Listen ausgestorbener Arten auf.

 
Referenzen: