Chilonopsis melanioides   (Wollaston)


 
zurück
 
Dunkle Saint Helena-Ahlenschnecke
(Chilonopsis melanioides)

 
syn. Bulimulus melanioides (Smith), Pachygotus melanioides (Dall), Subulina melanioides (Woll.)

 
Verbreitung:

Britisches Überseegebiet Saint Helena, Ascension und Tristan da Cunha: Saint Helena

 
einheimischer Name: -

 
Größe: 0,9 - 1,1 cm (Gehäuse)

Aussterbedatum: irgendwann nach 1892 (?)

 
Die Dunkle Saint Helena-Ahlenschnecke wurde im Jahr 1878, als sie noch nicht ausgestorben war, erstmals wissenschaftlich beschrieben.

Gefunden wurde die Schnecke an Saint Helenas höchstem Punkt, Diana's Peak, in einer Höhe von etwa 600 m über dem Meeresspiegel.

Auch vierzehn Jahre später, also im Jahr 1892, wurde die Art von Edgar A. Smith in seiner Abhandlung 'On the Land-Shells of St. Helena.' als 'living' (lebend) bezeichnet.

 
links:

Dunkle Saint Helena-Ahlenschnecke (Chilonopsis melanioides)


Darstellung aus 'G. W. Tryon; H. A. Pilsbry: Manual of Conchology. Second series: Pulmonata, Vol. 17, 1904-1905'

http://www.biodiversitylibrary.org

 
Referenzen:

- Edgar A. Smith: On the Land-Shells of St. Helena. Proceedings of the Zoological Society of London 1892, 258-270