Circotettix crotalum   (Rehn)


 
zurück
 
Rasselheuschrecke
(Circotettix crotalum)

 
syn. -

 
Verbreitung:

USA: Nevada

 
einheimischer Name: -

 
Größe: ca. 4 cm (Länge)

Aussterbedatum: (?)

 
Die Rasselheuschrecke wurde im Jahr 1921 wissenschaftlich beschrieben und ist bislang nur von zwei Fundorten in den Spring-Mountains im äußersten Süden Nevadas bekannt, dem Lee-Canyon, nördlich von Las Vegas sowie dem Charleston-Peak, westlich von Las Vegas.

Die Heuschrecke ist etwa 4 cm lang, grau bis dunkelgrau gefärbt und lebt auf mit Nadelbäumen bewachsenen Bergrücken in einer Höhe von etwa 2440 bis 3350 m.

Die Rasselheuschrecke gilt heute als wahrscheinlich ausgestorben.

 
Referenzen:

- Daniel Otte: The North American Grasshoppers, Vol. 2: Acrididae :Oedipodinae. Harvard University Press, 1985