Eclectus infectus


 
zurück
 
Polynesischer Edelpapagei
(Eclectus infectus)

 
syn. -

 
Verbreitung:

Fiji (?)
Tonga: 'Eua, Lifuka, 'Uiha, 'Uta Vava'u
Vanuatu: Malakula

 
einheimischer Name:

'a'a (?) - (Tonganisch) 'Eua

 
Größe: ca. 35 cm (Länge)

Aussterbedatum: nach 1794

 
Diese Art wurde anhand von subfossilen Knochenfunden von der Tonganischen Insel 'Eua beschrieben. Mittlerweile liegen derartige Funde aber auch von weiteren Inseln des Tonga-Archipels vor und Funde aus Vanuatu lassen sich auch dieser Art zuordnen.

Zwischenzeitlich machte Storrs L. Olson auf Manuskripte aus dem 18. Jahrhundert aufmerksam, die Zeichnungen und Beschreibungen von einigen Vögeln der Tonga-Inseln enthalten. Diese Aufzeichnungen stammen von der so genannten Malaspina-Expedition, die zwischen den Jahren 1789 und 1794 unter der Führung von Alessandro Malaspina di Mulazzo den Pazifikraum bereiste.

Die Bilder entstanden auf der Insel 'Uta Vava'u und stellen neben noch lebenden Vogelarten auch eine bis heute nur anhand dieser Darstellung bekannte Rallenart sowie einen Papagei dar, der sich mit sehr großer Sicherheit als Edelpapagei identifizieren lässt.

Die Beschreibung zum Bild besagt folgendes.:

Loro de Babau, Todo verde

Übersetzung:

Papagei von Vava'u, komplett grün

Der zerzauste Eindruck, den die Flügel- und Schwanzfedern auf der Zeichnung machen, geht wahrscheinlich darauf zurück, dass es sich bei diesem Exemplar um einen gefangenen Vogel gehandelt haben könnte, der zeitweilig in einem Käfig gehalten worden ist.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der noch lebende Edelpapagei (Eclectus roratus) zeichnet sich durch einen extremen Geschlechtsdimorphismus aus, wobei die Männchen tatsächlich fast vollständig strahlend grün gefiedert sind, während die Weibchen grell rot gefärbt sind und je nach Unterart verschieden große dunkelblaue Federpartien haben, die aber auch fehlen können.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gerade die leuchtend roten Federn der Weibchen des Polynesischen Edelpapageis dürften den damaligen Polynesiern sehr gut gefallen haben, ist ihre Vorliebe für rote Federn, die als ungemein kostbar galten, doch sehr wohl bekannt.

Desweiteren weiß man auch, dass es früher eifrige Handelsbeziehungen zwischen den Fidschi-Inseln, Samoa und dem Tonga-Archipel gab, wobei nicht nur Federn sondern auch lebende Vögel gehandelt wurden, was wiederum das heutige Vorkommen des eigentlich von den Fidschi-Inseln stammenden Pompadoursittichs (Prosopeia tabuensis) auf den Tonga-Inseln erklärt.

 
links:

Polynesischer Edelpapagei (Eclectus infectus)


Darstellung entstanden während der Malaspina-Expedition zwischen 1789 & 1794.

 
Referenzen:

- David W. Steadman: A New Species of Extinct Parrot (Psittacidae: Eclectus) from Tonga and Vanuatu, South Pacific. Pacific Science - Volume 60, Number 1, January 2006, pp. 137-145
- Storrs L. Olson: Birds, including extinct species, encountered by the Malaspina Expedition on Vava'u, Tonga, in 1793. Archives of Natural History, 33(1): 42-52. 2006
- David W. Steadman: Extinction and Biogeography of Tropical Pacific Birds. University Of Chicago Press 2006