Emeues crassus


 
zurück
 
Östlicher Moa
(Emeus crassus)

 
syn. Dinornis casuarinus, Dinornis crassus, Dinornis huttoni, Dinornis rheides, Emeus casuarinus, Emeus huttoni, Meionornis casuarinus, Syornis casuarinus, Syornis crassus, Syornis rheides

 
Verbreitung:

Neuseeland: South Island

 
einheimischer Name: -

 
Größe: ca. 70 cm (Rückenhöhe)

Aussterbedatum: ca. 1500

 
Dies war eine der kleineren Moa-Arten.

Man fand unzählige Skelette auf der Südinsel Neuseelands.

Von mindestens zwei Vertretern dieser Art, die in einem Moor im Pyramid Valley (Canterbury) gefunden wurden, ist sogar der Mageninhalt bekannt, er bestand vor allem aus Früchten der Gattungen Coprosma, Myoporum, Nertera, Pittosporum, Prumnopitys und Rubus.

 
links:

Östlicher Moa (Emeus crassus)


Foto: Alexander Lang

 
Referenzen:

- Trevor H. Worthy, Richard N. Holdaway: The Lost World of the Moa, Prehistoric Life of New Zealand. Indiana University Press, Bloomington 2002