Geograpsus severnsi   (Paulay & Starmer)


 
zurück
 
Hawaii-Landkrabbe
(Geograpsus severnsi)

 
syn. -

 
Verbreitung:

Hawai'i-Inseln: Hawai'i, Kaua'i, Maui, O'ahu

 
einheimischer Name: -

 
Größe: ca. 6 cm (Panzerdurchmesser)

Aussterbedatum: ca. 1000 u.Z.

 
Diese Art wurde im Jahr 2011 wissenschaftlich beschrieben.

Subfossile Überreste von Landkrabben waren seit vielen Jahren von den Hawaiianischen Hauptinseln bekannt, nur deren Identität war unklar. Forscher haben nun anhand vergleichender Untersuchungen herausgefunden, dass es sich um eine neue Art handelt.

Man weiß heute, dass die Hawaii-Landkrabbe auf allen größeren Inseln der Hawai’i-Kette vorkam. Die Art erreichte einen Carapax-Durchmesser von etwa 6 cm und war damit wahrscheinlich die größte ihrer Gattung.

Die Hawaiianische Landkrabbenart verschwand etwa um 1000 u.Z, kurz nach der Ankunft der ersten Polynesischen Siedler bzw. der neuen Tiere, die die Polynesier mitbrachten (Hühner, Hunde, Schweine und Ratten).

 
Referenzen:

- Gustav Paulay; John Starmer: Evolution, Insular Restriction, and Extinction of Oceanic Land Crabs, Exemplified by the Loss of an Endemic Geograpsus in the Hawaiian Islands. PLoS ONE, 2011; 6(5): e19916 DOI