Geonemertes rodericana   (Gulliver)


 
zurück
 
Rodrigues-Landschnurwurm
(Geonemertes rodericana)

 
syn. Tetrastemma rodericanum (Gulliver)

 
Verbreitung:

Mauritius: Rodrigues

 
einheimischer Name: -

 
Größe: 2,5 - 7,5 cm (Länge)

Aussterbedatum: (?)

 
Der Rodrigues-Landschnurwurm wurde im Jahr 1874 auf der Makarenen-Insel Rodrigues entdeckt. Dort bewohnte die Art die feuchte Laubstreu der Wälder, wo man sie  an verrottenden Blättern und Holz fand.

Die Tiere waren oberseits dunkelgrün gefärbt und mit einem weißen Längsstrich versehen, der Kopf war etwas heller grün und trug vier rundliche Flecken am vorderen Ende. Die Unterseite war weiß gefärbt.

Die Art war getrenntgeschlechtlich, die Geschlechter unterschieden sich aber nur anhand der Größe, wobei die Männchen kleiner als die Weibchen waren.

Im Jahr 1993 wurde auf Rodrigues erstmalig eine weitere Art, Geonemertes pelaensis, nachgewiesen, eine Art, die offenbar sehr weit verbreitet zu sein scheint und zum Beispiel auch auf der Nachbarinsel Réunion vorkommt. Der Rodrigues-Landschnurwurm dagegen konnte, trotz ausgiebiger Suchaktionen, nicht wieder gefunden werden und gilt nun als sehr wahrscheinlich ausgestorben.

 
Referenzen:

- O. Bürger: Die Nemertinen des Golfes von Neapel und der angrenzenden Meeres-Abschnitte. Fauna und Flora des Golfes von Neapel und der angrenzenden Meeres-Abschnitte. Berlin: Verlag von R. Friedländer & Sohn, 1895
- J. Moore; N. W. Moore; R. Gibson: Land nemertines of Rodrigues. Journal of Zoology Vol. Volume 237(2): 241–257, 1995