Hemiphaga spadicea   (Latham)


 
zurück
 
Norfolk-Fruchttaube
(Hemiphaga spadicea)

 
syn. Columba gigas (Ranzani), Columba leucogaster (Wagler), Columba princeps (Vigors), Columba spadicea (Latham), Hemiphaga novaeseelandiae spadicea (Latham)

 
Verbreitung:

Australien: Norfolk Island / Norfolk-Inseln

 
einheimischer Name: -

 
Größe: ca. 53 cm (Länge)

Aussterbedatum: ca. 1840

 
Die Maori-Fruchttaube (Hemiphaga novaeseelandiae) ist in Neuseeland zu Hause. Es handelt sich um einen sehr großen, relativ farbenprächtigen Vogel.

Früher waren die Bestände dieser prächtigen Taube durch die Jagd dermaßen geschrumpft, dass man mit ihrem Aussterben rechnen musste. Heute steht sie jedoch unter strengem Schutz und darf nicht mehr gejagt werden. Die Maori-Fruchttaube ist heute einer der wenigen neuseeländischen Vögel, die sich an die vom Menschen veränderte Umwelt anpassen konnte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Art der Norfolk-Inseln, die man manchmal auch als Unterart der neuseeländischen Maorifruchttaube ansieht, hielt dem Jagddruck jedoch nicht stand und verschwand irgendwann um 1840 herum.

 
links:

Norfolk-Fruchttaube (Hemiphaga spadicea)


Darstellung aus 'Album of watercolour drawings of Australian natural history, owned by Robert Anderson Seton, ca. 1800'

mit freundlicher Genehmigung von Jennifer Broomhead / State Library of New South Wales

http://www.sl.nsw.gov.au

 
Referenzen:

- Dieter Luther: Die ausgestorbenen Vögel der Welt. Westarp Wissenschaften 1986
- Trevor H. Worthy, Richard N. Holdaway: The Lost World of the Moa, Prehistoric Life of New Zealand. Indiana University Press, Bloomington 2002