Miocalles sp. 'Tarakoi'


 
zurück
 
Tarakoi-Miocalles-Rüsselkäfer
(Miocalles sp.)

 
syn. -

 
Verbreitung:

Austral-Inseln: Tarakoi (Rapa)

 
einheimischer Name: -

 
Größe: (?)

Aussterbedatum: nach 1985

 
Die Gattung Miocalles besteht aus 140 (derzeit bekannten) Arten und hat allein auf der Insel Rapa siebenundsechzig (bislang beschriebene) Arten hervorgebracht, mehr als irgendwo sonst. Wahrscheinlich werden in Zukunft noch weitere entdeckt werden.

Diese offenbar durchweg flugunfähigen Käfer erreichen Körperlängen von gerade einmal 0,1 bis 0,3 cm, sind also winzig klein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Tarakoi-Miocalles-Rüsselkäfer wurde im Jahr 1985 von G. Paulay auf der kleinen Insel Tarakoi, vor der Nordostküste Rapas im Austral-Archipel gelegen, gefunden.

Bereits kurz nach G. Paulays Besuch wurden auf der Insel jedoch Ziegen ausgesetzt, wie auf quasi allen der Rapa vorgelagerten Inselchen. Diese Ziegen zerstörten innerhalb weniger Jahre fast die gesamte einheimische Vegetation. Die Ziegen wurden mittlerweile von der Insel entfernt, zurück blieb jedoch eine völlig kahl gefressene Landschaft, in der nur noch eine einzige Pflanzenart zu finden ist, ein eingeschlepptes Gras namens Melassegras (Melinis minutiflora). Des Weiteren haben Menschen mehrfach Feuer gelegt um Anbauflächen zu schaffen.

Bei späteren Suchaktionen wurde keine der einheimischen Insektenarten wiedergefunden.

 
Referenzen:

- R. A. Englund: Report for the 2002 Pacific Biological Survey, Bishop Museum Austral Islands Expedition to Raivavae and Rapa Iti. Prepared for Délegation à la Recherche (Ministère de la Culture, de l'Enseignement Supérieur et de la Recherche), Papeete, Tahiti, Polynésie Française. 2003-04