Senecio berteroi   ((De Candolle) Pelser)


 
zurück
 
Berteros Robinsonia
(Senecio berteroi)

 
syn. Balbisia berterii (De Candolle), Ingenhousia thurifera ((De Candolle) Kuntze), Rhetinodendron berteroi ( (De Candolle) Hemsley), Robinsonia berteroi ( (De Candolle) Sanders), Vendredia berterii ( (De Candolle) Baillon)

 
Verbreitung:

Chile: Isla Robinsón Crusoe / Juan Fernández-Inseln

 
einheimischer Name:

Incensio (Spanisch)
Resino Hembra (Spanisch)

 
Größe: ca. 4 - 8 m (Höhe)

Aussterbedatum: das letzte, bekannte Individuum starb 2004

 
Der Juan Fernández-Archipel besteht aus drei größeren und einigen kleineren Inseln, die im südlichen Pazifik, etwa zu 747 km von Chiles Küste entfernt, liegen.

Ein interessanter Bestandteil der einheimischen Flora dieses Archipels stellt die hohe Anzahl an endemischen Arten der Familie der Korbblütler dar.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Diese Art, Berteros Robinsonia, war ein kleines, etwa 4 oder 5 m hohes, nur wenig verzweigtes Bäumchen (es gibt auch einen Nachweis eines mit 8 m ungewöhnlich großen Exemplars) mit bis zu 20 cm langen und 2 cm breiten Blättern an den Enden der Triebe. Die typischen Korbblütler-Sammelblüten erschienen in endständigen, aufrecht stehenden, traubenartigen Blütenständen und bestanden aus bis zu etwa 1000 Einzelblüten.

Die Art war zweihäusig, das heißt es gab sowohl nur rein männliche wie rein weibliche Pflanzen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Population war durch eingeschleppte Ratten aber vor allem durch Kaninchen stark reduziert worden. Außerdem sind auf den Juan Fernández-Inseln einige Pflanzenarten, z.B. die Chilenische Weinbeere (Aristotelia chilensis ((Molina) Stuntz)) und die Mittelmeer-Brombeere (Rubus ulmifolius (Schott)) eingeschleppt worden. Viele  davon erwiesen sich als ungemein invasiv und bilden an einigen Orten auf den Inseln mittlerweile nahezu Reinbestände.

Das letzte bekannte Exemplar dieser Pflanzenart, ein männliches Exemplar, starb im Jahr 2004.

 
links:

Berteros Robinsonia (Senecio berteroi)


Foto aus 'The Natural history of Juan Fernandez and Easter Island, edited by Carl Skottsberg. Vol. 2., Botany. Uppsala: Almqvist & Wiksells Boktryckeri, 1920-1953'

http://www.biodiversitylibrary.org
 
links:

Berterois Robinsonia (Senecio berteroi), Einzelblüten; links weibliche Blüte, mittig und rechts männliche Blüten


Darstellung aus 'The Natural history of Juan Fernandez and Easter Island, edited by Carl Skottsberg. Vol. 2., Botany. Uppsala: Almqvist & Wiksells Boktryckeri, 1920-1953'

http://www.biodiversitylibrary.org

 
Referenzen:

- Ph. Danton; Ch. Perrier: Notes sur la disparition d'une espèse emblématique: Robinsonia berteroi (DC.) Sanders, Stuessy & Martic. (Asteraceae), dans l'île Robinson Crusoe, archipel Juan Fernández (Chili). Le Journal de Botanique de la Société Botanique de France 31: 3-8. 2005
- Andrés Moreira-Muñoz; Mélica Muñoz-Schick: Classification, diversity, and distribution of Chilean Asteraceae: implications for biogeography and conservation. Diversity Distrib. 13: 818-828. 2007
- Pieter B. Pelser; Eric J. Tepe; Aaron H. Kennedy; Linda E. Watson: The fate of Robinsonia (Asteraceae): sunk in Senecio, but still monophyletic?. Phytotaxa 5: 31-46. 2010