Senecio masatierrae   (Pelser)


 
zurück
 
Großkopfige Robinsonia
(Senecio masatierrae)

 
syn. Robinsonia macrocephala (Decaisne), Symphyochaeta macrocephala (Decaisne)

 
Verbreitung:

Chile: Isla Robinsón Crusoe / Juan Fernández-Inseln

 
einheimischer Name:

Incensio (Spanisch)

 
Größe: 3 - 5 m (Höhe)

Aussterbedatum: 1989 letztmalig nachgewiesen

 
Die Vertreter dieser Art wuchsen als kleine, sparrige Bäumchen und erreichten dabei Höhen von bis zu 5 m, die meisten wurden allerdings nur etwa 2 m hoch.

Die letzten Exemplare dieser Art wurden im Jahr 1989 auf den Klippen nahe Puerto Francés gefunden, seitdem fehlt von der Art jede Spur.

Diese Art scheint schon zu der Zeit ihrer Entdeckung relativ selten gewesen zu sein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Gattung Robinsonia ist mittlerweile in die Gattung Senecio eingefügt worden, dadurch haben einige Arten auch neue Artnamen erhalten.

 
 
oben:

Großkopfige Robinsonia (Senecio masatierrae)


Foto aus 'The Natural history of Juan Fernandez and Easter Island, edited by Carl Skottsberg. Vol. 2., Botany. Uppsala: Almqvist & Wiksells Boktryckeri, 1920-1953'

http://www.biodiversitylibrary.org
 
links:

Großkopfige Robinsonia (Senecio masatierrae), weibliche Einzelblüten


Darstellung aus 'The Natural history of Juan Fernandez and Easter Island, edited by Carl Skottsberg. Vol. 2., Botany. Uppsala: Almqvist & Wiksells Boktryckeri, 1920-1953'

http://www.biodiversitylibrary.org

 
Referenzen:

- Marcia Ricci: Conservation status and ex situ cultivation efforts of endemic flora of the Juan Fernández Archipelago. Biodivers Conserv 15: 3111–3130. 2006
- Andrés Moreira-Muñoz; Mélica Muñoz-Schick: Classification, diversity, and distribution of Chilean Asteraceae: implications for biogeography and conservation. Diversity Distrib. 13: 818-828. 2007
- Pieter B. Pelser; Eric J. Tepe; Aaron H. Kennedy; Linda E. Watson: The fate of Robinsonia (Asteraceae): sunk in Senecio, but still monophyletic?. Phytotaxa 5: 31-46. 2010