Streblorrhiza speciosa   (Endl.)


 
zurück
 
Phillip Island-Prachterbse
(Streblorrhiza speciosa)

 
syn. Clianthus speciosus ((Endl.) Steud.)

 
Verbreitung:

Australien: Phillip Island / Norfolk-Inseln

 
einheimischer Name: -

 
Größe: (?)

Aussterbedatum: ca. 1860 (?)

 
Diese Kletterpflanze mit ihren schönen, rosafarbenen Blüten war einst auf dem ca. 1,9 km² kleinen Inselchen Phillip Island beheimatet, das sich etwa 6 km südlich von Norfolk Island befindet.

Wie so oft, spielten auch im Fall der Phillip Island-Prachterbse von Europäern eingeführte und anschließend verwilderte Haustiere, Kaninchen, Schweine (etwa 4000 wurden ausgesetzt!) und Ziegen, eine Rolle beim Aussterben.

Es existieren heute nur noch drei Herbarbelege dieser Art, die aus dem Jahr 1804 stammen, aus der Zeit bevor die eingeschleppten Säuger die gesamte Vegetation des Inselchens zerstört hatten. Zwei davon befinden sich im Naturhistorischen Museum Wien / Österreich, das dritte im Herbarium des Königlichen Botanischen Gartens in Kew / Großbritannien.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Art wurde offenbar im Jahr 1830 letztmalig in freier Wildbahn gefunden. Beschrieben wurde sie jedoch erst drei Jahre später anhand von in Großbritannien in Glashäusern kultivierten Pflanzen.

Um 1860 herum muss dann die letzte dieser Glashauspflanzen eingegangen sein, lange nachdem die letzte wildwachsende Vertreterin ihrer Art in ihrer eigentlichen Heimat verschwand.

 
links:

Phillip Island-Prachterbse (Streblorrhiza speciosa)


Darstellung aus 'Edwards's botanical register. Plate 51. Vol. 27 (1841)'

http://www.biodiversitylibrary.org

 
Referenzen:

- Peggy L. Fiedler; Peter M. Kareiva: Conservation biology: for the coming decade. Springer, 1997
- P. B. Heenan: Relationships of Streblorrhiza (Fabaceae), an extinct monotypic genus from Phillip Island, South Pacific Ocean. New Zealand Journal of Botany, Vol. 39(1): 9-15. 2001
- Brian Schrire: Going.....going.... is it gone? Streblorrhiza speciosa – the Phillip Island glory pea. Curtis's Botanical Magazine 24(3): 196–197. 2007
- Das Naturhistorische. Das Magazin des Naturhistorischen Museums Wien. pp 10-11. Frühling 2008